10. Fohlenchampionat im Zuchtbezirk Rheinland

Das diesjährige Fohlenchampionat des Zuchtbezirks Rheinland fand am 12. August auf dem Gestüt Kambergerhof in Neuss statt. Dreizehn qualitätsvolle Fohlen aus den Niederlanden, dem Rheinland und Westfalen stellten sich den fachkundigen Richtern Ekkehard Rönnefahrt und Dieter Pothen.
Neben den Debütanten Helium und Perpignan Noir, waren auch altbewährte Vererber wie Rheinklang und Sixtus mit Nachkommen vertreten.
Midas (Harlem Go-Samarkand), aus der bewährten Zucht von Peter Verhorst in Kleve, trabte mit einem aktiven, unter dem Schwerpunkt tretenden Hinterbein durch das Viereck. Er zeigte einen durch den Körper gesprungenden Galopp und siegte im Ring der Hengstfohlen. Simone Bell stellte einen farbenfrohen, unverwechselbaren Fuchs im Mirbacher Zuschnitt vor. Der Rheinklangsohn Sarotti Mocca Creme zeichnet sich mit einem sehr guten Fundament aus und konnte die schwunghaften Bewegungen mit viel Kraft aus dem Hinterbein entwickeln. Er wurde mit dem zweiten Platz bei den Hengstfohlen belohnt. Honey`s Gold von Schwarzgold aus der Zucht von Alwine Nuy wurde dritter. Er hat noch sehr viel Entwicklung vor sich und war in der Konkurrenz eines der jüngsten Fohlen.
Den Ring der Stutfohlen eröffnete die wunderschöne Marée du Soir von dem jungen Vererber Honoré du Soir und der Vollblutaraberstute Marajo ox (Austeller: Maarten Hesseling Nl). Beim Betreten des Vierecks zog dieses Fohlen die Richter und die Zuschauer in ihren Bann. Ein Fohlen mit dem gewünschten arabischen Überguss, ausgestattet mit einem sehr guten Körper und einer großzügigen Kruppenformation. Marèe du Soir ist ein Edelpferd mit drei guten Grundgangarten und einer interessanten Genetik- eine Empfehlung für die weitere Verwendung als Zuchtstute. Sie wurde Siegerfohlen der Stutfohlen. Die Saint Cyr Tochter Matris Vota`s Minoes aus der Zucht von Johan und Wilma Griffion (Nl) hat sich hervorragend weiterentwickelt. Sie bewegte sich stets taktsicher und bergauf. Sie wurde mir dem zweiten Platz im Ring der Stutfohlen belohnt. An dritter Stelle konnte sich die Harlem Go Tochter Elodie (Züchter: Peter Verhorst, Kleve) platzieren.
Im Finale der beiden Siegerfohlen erhielt Midas die Siegerschärpe und wurde Champion des Zuchtbezirks Rheinland 2017. Peter Verhorst erhielt den wertvollen Wanderehrenpreis aus den Händen des 1. Vorsitzenden des Trakehner Verbandes Dr. Norbert Camp.
Vielen Dank an Familie Hördemann für die Bereitstellung der Anlage, an die rheinischen Jungzüchter für die Präsentation der Fohlen, sowie an die ehrenamtlichen Helfer des Zuchtbezirkes Rheinland und des Kamberger Hofes, die das Fohlenchampionat erst ermöglichten und dem Championat den „Trakehner Flair“ gegeben haben.
Für die Impressionen sorgen die schönen Fotos von Lune Jancke.

Ergebnisse:

Hengstfohlen Endring:
Midas von Harlem Go und der Malaika von Samarkand, Züchter Peter Verhorst, Kleve
Sarotti Mocca Creme von E.H. Rheinklang und der Scharade von E.H.Herzruf, Züchterin Simone Bell, Mirbach
Honey`s Gold von Schwarzgold und St.Pr. und Pr.St. Honey Honey, Züchterin Alwiene Nuy, Niederlande

Stutfohlen Endring:
Marèe du Soir von Honorè du Soir und der Marajo ox, Züchter Maarten Hesseling, Nl
Martis vota`s Minoes von Saint Cyr und Martis vota`s Muze von Partout, Züchter Johan und Wilma Griffioen, Niederlande
Elodie von Harlem Go und der Etoile von Samarkand, Züchter Peter Verhorst, Kleve

Gesamtsieger:
Midas von Harlem Go und der Malaika von Samarkant, Züchter Peter Verhorst, Kleve

Fohlenchampionat 2017 – die Teilnehmerliste ist online.

Hier geht`s zur TEILNEHMERLISTE.

Zeiteinteilung Fohlenchampionat ZB Rheinland

Fohlenchampionat mit gleichzeitiger Musterung

Öffnung der Meldestelle: 13:00  Uhr

Ring Hengstfohlen ( Katalognummer 1-10 ): 14:00  Uhr
anschließend Rangierung für das Championat

Ring Stutfohlen ( Katalognummer 11-17):  15:30  Uhr
anschließend Rangierung für das Championat

anschließend  Endringe mit den 3 besten Stut- bzw. Hengstfohlen

Ehrung des besten Stutfohlens – Ehrung des besten Hengstfohlens

Ehrung des Championats-Siegers

Fohlen, die 54 und mehr Punkte bei der Eintragung erreicht haben, bekommen in ihren Pass den Vermerk „Championatsfohlen“.  Sollten Pässe bereits vor diesem Championat ausgestellt worden sein, bitten wir die Besitzer, diese mitzubringen.

Im Anschluss an die Veranstaltung werden diejenigen Fohlen, die an diesem Tag auch der Eintragungskommission vorgestellt wurden, gebrannt und bei Bedarf gechipt.

Anschrift:
Familie Christoph Hördemann

Kamberger Hof 1
41464 Neuss

Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise und viel Spaß bei dieser Veranstaltung!

Das Team des Trakehner Zuchtbezirkes Rheinland


Stutenleistungsprüfung ZB Rheinland und Westfalen

Die Stutenleistungsprüfung (und Remontenprüfung) findet am 16.09.2017 statt.

Veranstaltungsort ist Pferdebetriebe Hoffrogge – Markus Hoffrogge, Dorsten. Es besteht die Möglichkeit, Stuten dort vorbereiten zu lassen.

Die Ausschreibung und das Anmeldeformular finden Sie HIER.

Anmeldeschluss ist der 01.09.2017.

Freispringcup 2017

Im Rahmen des Trakehner Hengstmarktes 2016 veranstaltet der Trakehner Verband als gesondert ausgeschriebene Prüfung einen Freispringwettbewerb für 3- und 4jährige Stuten, Wallache und nicht gekörte Hengste. Der Freispringcup in Neumünster wird von einem Interessenkreis zur Förderung des springbegabten Trakehners unterstützt und ist mit einem Preisgeld von insgesamt 2500 Euro dotiert. An alle Besitzer der in Neumünster teilnehmenden Pferde werden Ehren- und Geldpreise ausgeschüttet.

Für die Teilnahme am Freispringcup auf dem Hengstmarkt ist eine vorherige Qualifikation erforderlich. In diesem Zusammenhang konnten sich bereits auf den Zentralen Stuteneintragungen mehrere hervorragend springende Stuten für die geplante Veranstaltung empfehlen.
Weitere Qualifikationsmöglichkeiten zum Freispringcup bestehen auf den zentralen Musterungsplätzen für den Trakehner Hengstmarkt.

Das Anmeldeformular finden Sie HIER. Anmeldeschluss: 07.08.2017

Foto: Trakehner Verband/Pferdefotographie Lafrentz