Fohlenchampionat ZB Rheinland fällt aus!

Leider muss das Fohlenchampionat 2018 ausfallen! Es liegen uns nur 5 Anmeldungen, jedoch sehr viele Absagen vor. Wir sind sehr traurig, dass es in diesem Jahr den rheinischen Trakehnerzüchtern nicht die Chance bietet die besten Fohlen des Jahrgangs zu präsentieren und zu vergleichen.

Fohlenchampionat am 18.08.2018 auf dem Kamberger Hof in Neuss

Ausschreibung:

Offen für alle Trakehner Züchter und Zuchtbezirke.

Teilnahmeberechtigt sind Trakehner Hengst- und Stutfohlen des Jahrganges 2018, abstammend von Hengsten, die im Hengstbuch I des Trakehner Verbandes eingetragen sind, und von Müttern, die im Hauptstutbuch des Trakehner Verbandes eingetragen sind.

Die Fohlen müssen mit der Mutter präsentiert werden. Fohlen und Stuten sind in einem schaugerechten Pflegezustand vorzustellen. Die Pferde werden zunächst einzeln und anschließend auf einem Ring nach Hengst- und Stutfohlen getrennt gerichtet. Bei der Präsentation auf dem Ring sind die Fohlen am Halfter zu führen.

Alle ausgestellten Fohlen erhalten wertvolle Ehrenpreise. Für das Gesamt-Siegerfohlen steht unser wertvoller Wanderehrenpreis zur Verfügung.

Alle startenden Fohlen des Championates, die über eine Fohlenbewertung von mindestens 54 Punkten verfügen, erhalten zusätzlich eine Eintragung „Championatsfohlen“ in den Pferdepass und sind somit als besonders qualitätsvolles Fohlen des Jahrganges 2018 dauerhaft ausgewiesen.

Als Richter können wir Herrn Martin Spoo, Erftstadt und Herrn Mathias Werner, Mittenaar begrüßen.

Das Nenngeld beträgt 15,00 € und ist vor Ort zu zahlen.

Für das Vorführen Ihrer Pferde stehen unsere Jungzüchter zur Verfügung. Hierfür sind an der Meldestelle entsprechende Karten zu erwerben.

Die Nennungen sind formlos mit Angaben über Züchter und Besitzer, Abstammung, Lebensnummer und evtl. Verkaufsabsichten abzugeben.

Nennungen sind bis Samstag, 12.08.2018 zu richten an: Trakehner Zuchtbezirk Rheinland, Ute Sander, Gerlinghausen 25, 53804 Much – Tel.: 0173/2605047 oder ute.sander.trak@t-online.de

Die Veranstaltung wird am Nachmittag stattfinden. Eine genaue Zeiteinteilung erfolgt kurzfristig nach Eingang der Nennungen.

Trakehner Roadshow 2018 – Termin West

Das Internet ist der Marktplatz des 21. Jahrhunderts. Das gilt auch für den Verkauf von Pferden – stärker als je zuvor und mit steigender Tendenz! Professionell aufbereitetes Foto- und Videomaterial, mit informativem Text in einer Online-Anzeige kombiniert, ist heute die Visitenkarte, um die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden zu wecken. Dabei gilt es, inmitten einer Vielzahl von Offerten einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen – und das vor dem ersten persönlichen Kontakt mit dem Interessenten.

Der Trakehner Verband möchte seine Züchter bei der effektiven Nutzung dieser Vermarktungswege unterstützen und konnte für die „Trakehner Roadshow 2018“ die Experten für Onlinevermarktung von Ehorses gewinnen. Exklusiv zunächst an vier Standorten bundesweit geben die Profis von Ehorses wertvolle Vermarktungstipps für die Trakehner Züchter: Wie sollte ansprechendes Foto- und Videomaterial aussehen, was muss die Beschreibung des Pferdes unbedingt enthalten, wie gestalte ich Preisangaben? Vorgestellt werden Beispiele erfolgreicher Inserate sowie Auswertungen zum Kundenverhalten. Neben den Experten von Ehorses wird Neel-Heinrich Schoof, stellvertretender Zuchtleiter des Trakehner Verbandes, vor Ort sein, um von seinen Erfahrungen in der Online-Pferdevermarktung zu berichten. In diesem Zusammenhang wird er zudem neue Vermarktungsperspektiven aufzeigen und die aktuelle Nachfragesituation beim Trakehner Verband analysieren.

Die Trakehner Roadshow hatte 2017 mit bundesweiten Vortrags- und Diskussionsabenden zur Zuchtpraxis ihre Premiere und fand gleichermaßen große wie positive Resonanz. Die Veranstaltungen 2018 sind für die Teilnehmer wieder kostenfrei und Gäste sind herzlich willkommen.
Quelle: Trakehner Verband

Termin:

Donnerstag, der 9. August um 19 Uhr
Johannisberger Akademie
Johannisberg 1
53578 Windhagen

Bitte Anmeldung bei Ute Sander, Fon: 0173/2605047 oder per mail ute.sander.trak(at)t-online.de

Trakehner Bundesturnier 2018 – Titelgewinn Reitpferdechampion 4jährige Stuten und Wallache 2018 und viele weitere tolle Platzierungen

Mit mehr als 40 Schleifen kehrten die rheinischen und niederländischen Reiter vom 14. Trakehner Bundesturnier aus Hannover zurück. Angefangen bei Caro Hoffrichter (Lydit) und Jens Hoffrogge (Kros) in der Eignungsprüfung und Geländepferdeprüfung. In den Jungpferdeprüfungen überzeugte Lydia Camp mit Ancelotti bei den 3ährigen Stuten und Wallachen. Der Cadeau-Insterburg-Sohn konnte sich am Freitag sowie im Finale am Sonntag, jeweils den 2. Platz sichern. Bei der Reitpferdeprüfung der 4jährigen Stuten und Wallache konnte Lydia mit Pettersson noch einen draufsetzen. Sie gewann die Prüfung am Samstag und sicherte sich am Sonntag den Titelgewinn des Reitpferdechampions der 4jähringen Stuten und Wallache. Pettersson wurde auf dem Hengstmarkt in Neumünster entdeckt. Beide Pferde Pettersson v. Hirtentanz – Maizauber (Z.: Hans Wickenbrock, B.: Dr. Petra Becker) sowie Ancelotti v. Cadeau – Insterburg (Z.: Marika Werner, B.: Maximiliam Camp) unter Lydia Camp sind für das Bundeschampionat in Warendorf 2018 benannt. Die Schleifenjagd wurde in allen Klassen der Dressur fortgesetzt. In der stark besetzten S-Klasse sicherten sich Annika Bäumer und ihr Kamani Hill gleich 3 Schleifen. Dank der kräftigen Unterstützung unserer niederländischen Reiterinnen konnten wir in diesem Jahr 3 Mannschaften im Wettbewerb der Zuchtbezirke stellen. Unsere L-Dressur Mannschaft I (Kimberly Roodenburg/NL, Aniek Schraa/NL, Deborah Meuffels/NL, Claire Verheijen/NL) sicherte sich den 2. Platz. Mannschaft II (Deborah Meuffels/NL, Meike Terschlüsen und Sylvia Egerland) freuten sich über den vierten Platz. Ebenfalls eine blaue Schleife konnte unser M-Team (Ann-Christin Camp, Tessa Schmellenkamp, Ulrike Stregel und Britta Heinen) mit nach Hause nehmen. Vielen Dank an alle Reiter und auch Mannschaftsführer Antoon van Osch und Karla Blindenbacher-Zimmermann, die den Zuchtbezirk so tatkräftig unterstützt haben.

In den Springprüfungen wurden wir in diesem Jahr von Familie Schmitt aus Mönchengladbach vertreten. Den Gruppengeländeritt beendeten am Sonntagmorgen Ulrike Schmitt und Sohn Axel mit Ihren selbstgezogenen Pferden Avalon und Amber mit einem tollen 4. Platz. Das zweite rheinische Paar Maris Olivia Dahmen – Gilgamesch und Charlotte Peterhoff – Earl Grey sicherten sich Platz 8 in diesem Generationenritt. Alle Einzelplatzierungen (Vollständigkeit wird nicht garantiert!) sind nach dem Bericht aufgeführt. Aus Sicht des Zuchtbezirkes Rheinland war ein weiteres Highlight die diesjährige Fohlenauktion am Samstag. Die rheinischen Zuchtstätten Gestüt Stöckerhof- Familie Vester sowie Gestüt Bönninghard -Familie Heitfeld stellten die teuersten Fohlen der Auktion. Last but not least – vier tolle Tage in Hannover bei Sonne pur.

Der Zuchtbezirk Rheinland gratuliert ganz herzlich allen Züchtern, Pferdebesitzern und natürlich den Reitern. Für 2019 freuen wir uns alle Reiter und Pferde gesund und munter wiederzusehen. Auch neue Gesichter sind herzlich Willkommen.

Ergebnisse Bundesturnier Hannover 2018

Michelle Baum – Maximilian S

2. Platz Dressurreiterprüfung L* U25
3. Platz Dressurprüfung M*
13. Platz Dressurprüfung M**

Annika Bäumer – Kamani Hill

4. Platz Dressurprüfung S**Kür
4. Platz Dressurprüfung S**
6. Platz Dressurprüfung S**

Ann-Christin Camp – Charly

5. Platz Dressurprüfung M**
6. Platz Dressurprüfung M*

Lydia Camp – Pettersson

1. Platz Reitpferdeprüfung
1. Platz Reitpferdeprüfung
4. Platz Dressurpferdeprüfung A

Lydia Camp – Ancelotti

2. Platz Reitpferdeprüfung
2. Platz Reitpferdeprüfung

Lydia Camp – Martris Vota`s Mettet

3. Platz Dressurpferdeprüfung M

Sylvia Egerland – Happy-Go-Lucky

8. Platz Dressurprüfung L**

Caro Hoffrichter – Lydit 3

3. Platz Eignungsprüfung Kl.A
4. Platz Eignungsprüfung Kl.A

Jens Hoffrogge – Kros

2. Platz Geländepferdeprfg. Kl.A**

Kimberly Roodenburg – Golden Focus

11. Platz Dressurprüfung L*
9. Platz Dressurprüfung L**

Tessa Schmellenkamp – Corry Cay

3. Platz Dressurprüfung M*
4. Platz Dressurprüfung M**

Aniek Schraa – Frühlingsflocke

7. Platz Dressurprüfung L*
1. Platz Dressurprüfung L**

Ulrike Stregel – Tandini

9. Platz Dressurprüfung M**

Meike Terschlüsen – Maifees Letzter

3. Platz Dressurprüfung A*
9. Platz Dressurprüfung L**

Axel Schmitt – Amber FSF und Ulrike Schmitt – Avalon FSF

4. Platz Gruppengeländeritt WB

Maris Olivia Dahmen – Gilgamesch und Charlotte Peterhoff – Earl Grey

8. Platz Gruppengeländeritt WB

Regine Mispelkamp mit Bondino international erfolgreich

Regine Mispelkamp konnte beim international besetzten CPEDI3*- Turnier der Parareiter in Überherrn überzeugen. Mit dem 12-jährigen Le Rouge Sohn Bondino (Besitzer: Gabi Kühn) plazierte sie sich im Teamtest des Grade V auf dem 4. Platz. In der Einzelaufgabe verbesserte sich Bondino auf Platz drei (67,857) und in der Kür gab es dann noch einen sechsten Platz (66,583). Mit ihren Ergebnissen trug Regine Mispelkamp wesentlich zum dritten Platz im Nationenpreis bei. Zum deutschen Team gehörten neben ihr auch Elke Philip, Angelika Trabert und Saskia Deutz.